Links und Rechts

So recht betrachtet ist die Überschrift recht link... das kann ja nichts rechtes werden, denn von Rechts wegen gibts hier nur Links. Und die wären:

Interessante Adressen

 

Gehörbildung: Peutinger-Gymnasium Ellwangen

https://peutinger-gymnasium.de/html/lernen/gehoerbildung/index.html

Professionell gestaltete Seite mit tollen Übungen, die zufällig ausgewählt werden.

Es gibt je eine Abteilung für

- Intervalle

- Akkorde

- Rhythmusdiktat

- Melodiediktat

Seite in englischer Sprache mit verschiedenen Lektionen und Übungen zur Musiktheorie, darunter auch Gehörbildung.

Hier gibt es eine ältere Version, die man nach dem Herunterladen auch offline verwenden kann.

 

International Music Score Library Project (IMSLP)

http://imslp.org/wiki/

Hier findet Ihr Partituren im PDF-Format, die alt genug sind, dass ihr Copyright abgelaufen ist. Sie dürfen ohne Einschränkung weitergegeben oder veröffentlicht werden.

 

Justus-Knecht-Gymnasium Bruchsal

http://www.jkg-bruchsal.de/

Das darf natürlich nicht fehlen: Die offizielle Homepage unserer Schule.

Software

Ein einfaches OpenSource-Programm zum Erstellen von handschriftlichen Notizen, das wir auch auf unseren Whiteboards einsetzen. PDF-Dateien lassen sich als Hintergrund einblenden. So kann man Arbeitsblätter oder Noten beschriften. (Die PDF-Datei selbst bleibt unverändert.)

 

Xournal++

https://xournalpp.github.io/

 

Xournal++ ist eine Weiterentwicklung von Xournal, die mehr Funktionen und mehr Stabilität bietet.

Unter Windows ist ein 64Bit-Prozessor erforderlich. Ältere PCs werden also eventuell nicht unterstützt.

Sehr praktisches Programm, mit dem man PDF-Dateien anzeigen und dort auch Einzeichnungen vornehmen kann, um z.B. bestimmte Teile einer Partitur farbig zu markieren. Die Änderungen werden im PDF mitgespeichert.

Es gibt auch eine portable Version, die man direkt vom USB-Stick aus starten kann.

Die kostenlose Version reicht übrigens völlig aus. (Man kann eine Lizenz für "Pro features" erwerben, die aber gar nicht nötig sind, um glücklich zu werden.)

 

 

 

OpenSource-Notensatzprogramm, das relativ einfach zu verstehen und zu bedienen ist.

Von MuseScore gibt es auch eine portable Version.

 

 

 


Automatisiertes Notensatzprogramm, ebenfalls OpenSource.

Die Fähigkeiten von LilyPond sind atemberaubend, aber die Bedienung erfordert viel Geduld und Einarbeitungszeit.

Die Arbeit mit LilyPond erinnert eher an eine Programmiersprache: Die Eingabe erfolgt in Textform, ein Compiler "übersetzt" die Befehle aus der Textdatei in den fertigen Notensatz (PDF-Datei oder Bitmap-Grafik).

(Für Mathematiker: Die Arbeitsweise erinnert etwas an LaTeX.)

 

 

 

Graphische Benutzeroberfläche für LilyPond, die das Leben enorm erleichtert...

Frescobaldi ist ebenfalls OpenSource und besteht im Wesentlichen aus Quelltext-Editor mit Syntax-Hervorhebung, Compiler-Aufruf auf Knopfdruck sowie einer integrierten PDF-Ansicht.
Besonderes Highlight ist die Point&Click-Funktion: Beim Klicken auf eine Note wird die entsprechende Stelle im Quelltext aufgesucht - und umgekehrt.

 

 

 

HackLily.org

https://hacklily.org/

Auf hacklily.org kann man auch online LilyPond-Quelltexte eingeben und in Noten umwandeln lassen. Browser-Anwendung, funktioniert also auch auf Rechnern, auf denen kein LilyPond installiert ist.

 

 

 

Kostenlose Erweiterung für OpenOffice und LibreOffice, die es erlaubt, kurze Notenbeispiele im LilyPond-Format direkt in OpenOffice-Dokumente einzugeben.

Phantastische Erleichterung zum Erstellen von Arbeitsblättern, Klassenarbeiten etc.

 

 

 

Disclaimer

Wir veröffentlichen hier nur Links zu Seiten, die wir für vertrauenswürdig halten. Natürlich haben wir keinen Einfluss auf Inhalt und Gestaltung dieser externen Seiten, und wir können sie auch nicht ständig auf Veränderungen überprüfen.

Sollten wir feststellen oder erfahren, dass eine dieser Verlinkungen eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, werden wir den Link umgehend entfernen.

 

Für alle, die es genauer wissen wollen: Rechtliche Hinweise